Abenteuer Macarons

wochenende-macarons

Letzten Freitag fing ich an Macarons zu backen. Den ganzen Tag lang ging ein Versuch nach dem anderen schief. Sowas von! Ich begriff nicht woran es lag. Samstagmorgen hatte ich eine Erleuchtung und die Erkenntnis dass ich den ganzen Tag ein Brett vor dem Kopf hatte und sprichwörtlich “den Wald vor lauter Bäumen”, das Offensichtliche, nicht gesehen habe. Den ganzen Tag lang hatte ich den gleichen Denkfehler. Wahnsinn! Das geht einem sicher im Leben öfter so… schaurig.
Am Samstag dann wollte Marie mit mir backen. Sie hat den Frust vom Vortag mitbekommen und das Wichtigste an der Sache: bloß nicht aufgeben! Sinnvoll ist es aber im Fall mal eine Nacht darüber zu schlafen. So, und am Samstag hat dann alles reibungslos funktioniert. Dazwischen versorgte uns Jona liebevoll mit dekorierte Getränke. Zur Stärkung der Moral.