Argentum, Silberläppchen, Silbersalbenläppchen

argentum1

argentum2

Entsprechend der anthroposophischen Natur- und Menschenkenntnis stehen die Metalle in einem inneren Zusammenhang mit Planetenkräften, aber auch mit Organen und Organfunktionen im Menschen. Silber wird der Venus, der Blase zugeordnet. Auch finden sich die Qualitäten der Metalle in der Symbolik der Märchen und stehen mit diesen in Verbindung. In diesem Fall ist es das Märchen” Die sechs Schwäne”. Wer mehr darüber lesen möchte kann das in “Märchen und Heilmittel” von Henning M. Schramm tun. Diese Salbenläppchen und das Täschchen sind zu Silber entstanden.
Bei besonders aufregenden Ereignissen, Prüfungen, Hochzeit, Vorträgen o.ä. müssen viele von uns schnell, bevor es losgeht zum Lokus.  Jeder hat es schon mal gedacht oder gesagt “Ich mach mir vor Angst gleich in die Hose”. Die Blase ist das Organ welches unsere Gefühle speichert unsere Empfindungen aufnimmt. Ständige Belastungen und Überforderungen mit seinen emotionalen Auswirkungen können die Blase beeinträchtigen. Blasenentzündungen haben nicht immer einen “verkühlten Hintergrund”. Ein Blasenläppchen kann bei Blasenentzündung, Blasenschwäche, Angst, Panik und Schock, nächtlichem Einnässen von Kindern, chronischen seelischer Überlastung und Schafstörungen helfen. Ein Salbenläppchen ersetzt einen Gang zum Arzt aber nicht.
Ich bin nun viel unterwegs und es sind nur noch wenige Tage bis ich auf die grüne Insel reise. Wie sehr ich mich freu!

Stannumläppchen, Zinnsalbenläppchen, Leberläppchen

stannum

Entsprechend der anthroposophischen Natur- und Menschenkenntnis stehen die Metalle in einem inneren Zusammenhang mit Planetenkräften, aber auch mit Organen und Organfunktionen im Menschen. Zinn wird dem Jupiter, der Leber, zugeordnet. Auch finden sich die Qualitäten der Metalle in der Symbolik der Märchen und stehen mit diesen in Verbindung. In diesem Fall ist es ” Die Gänsemagd”. Wer mehr darüber lesen möchte kann das in “Märchen und Heilmittel” von Henning M. Schramm tun. Stannum wird eingesetzt bei depressiver Verstimmung, besonders mit seelischer Starre, Lebererkrankungen, Stoffwechsel und Ernährungsstörungen. Schon der Volksmund spricht von “Welche Laus ist Dir denn über die Leber gelaufen?”.  Schon Kleinigkeiten haben zuweilen, wenn wir im Ungleichgewicht sind, große Auswirkungen auf unsere Befindlichkeit. Bei Wut, Überlastung und Willenlosigkeit kann uns ein Zinnläppchen wohltuend unterstützen. Eine Geste des “sich um sich selber kümmern”, Verantwortung für sich übernehmen und seinen Weg  übernehmen. Solchen Salbenläppchen ersetzten einen Gang zum Arzt aber nicht.
Meine Heilpraktikerausbildung, die ich nicht mit einer Prüfung abgeschlossen habe, ist lange her und ich habe eigentlich alles vergessen. Vielleicht erzähle ich ja mal mehr aus den 10 Jahren meiner Heilerausbildung. Da in der anthroposophischen Medizin der seelische Faktor eine große Rolle spielt, hat eine Auseinandersetzung mit diesen Themen sofort ein Wirken auf dieser Ebene.

Plumbum, Bleisalbenläppchen, Milzläppchen

plumbum

Entsprechend der anthroposophischen Natur- und Menschenkenntnis stehen die Metalle in einem inneren Zusammenhang mit Planetenkräften, aber auch mit Organen und Organfunktionen im Menschen. Blei wird dem Saturn, der Milz zugeordnet. Auch finden sich die Qualitäten der Metalle in der Symbolik der Märchen und stehen mit diesen in Verbindung. In diesem Fall ist es “der treue Jonannes”. Wer mehr darüber lesen möchte kann das in “Märchen und Heilmittel” von Henning M. Schramm tun. Das hier ist das Plumbumläppchen. Wegen der leichten Giftigkeit des Metalls muss nach 4 Wochen unbedingt eine Pause eingelegt werden. Blei wird eingesetzt bei Konzentrationsschwäche, alle Stoffwechsel und Ernährungsstörungen, fehlenden Grenzen.
In vielen Kulturen sind Kopfbedeckung ein fester Bestandteil, in manchen Ländern ist es streng verboten Menschen am Scheitel zu berühren. Im “Therapeutische Wickel und Kompressen” einem Handbuch aus der Ita Wegmann Klinik fand ich einen interessanten Ansatz. Für Menschen die eine zu große Offenheit erleben und durch diese mangelnde Abgrenzung nicht richtig zu sich komme empfiehlt sich ein Bleisalbenläppche auf der Scheitelgegend. Wer gerne eine Mütze auf dem Kopf hat merkt schnell die abschirmende Eigenschaft. Nicht nur vor Kälte sind wir geschützt, auch Geräusche werden verhaltener, das Außen bleibt auf Distanz. Das ist der Hintergrund warum in der Anthroposophie sehr viel Wert darauf gelegt wird den Kleinsten Menschen so lange, und oft wie möglich, ein Mützchen auf zu setzten. So sind die Kinder wunderbar umhüllt. Wir schützen die Fontanelle. Der Kopf ist sichtbar noch nicht verschlossen und so allen Einflüssen viel mehr ausgeliefert als ein Erwachsener. Später bleibt der Ort der Fontanelle ein magischer auch wenn der Schädel sich nun verschlossen und verhärtet hat. Auf feineren Ebenen finden wir dort das Scheitel- oder Kronenchakra. Die Verbindung zum Höheren. Ich habe einen Tag ein Scheitelläppchen mit Blei, versteckt unter einer Mütze, getragen und die Wirkung sofort bemerkt. Es fühlt sich an als hätte man einen Helm auf. Ein zuerst merkwürdiges Gefühl mit bestechenden Vorteilen. Ganz bei sich bleiben, das Außen distanziert zu erleben kann in manchen Momenten sehr unterstützend wirken. Gerade wenn man sich selber verletzlich fühlt und Abstand braucht den man selber nicht erwirken konnte. Nur eine helfende Geste. Die Verantwortung sich selbst zu stärken und zu schützen bleibt. Hierzu entstanden, als Ergänzung diese Scheitelläppchen. Alle Salbenläppche un Co. ersetzen den Gang zum Arzt nicht.

bleischeitellaeppechen

Gestern schönes Frühlingswetter, alles in bester Ordnung, präsentiert sich die Welt über Nacht launisch, kalt und der Himmel erinnert an Endzeitstimmung.
Solche plötzlichen Kontraste begleiten und beeinflussen unser Leben auch in anderer Hinsicht und mit ihnen müssen wir zurecht kommen. Es überrascht mich immer wieder aufs Neue wie schnell sich die Dinge ändern können sprichwörtlich über Nacht oder im Schlaf. Nicht immer sind solche Kontraste so harmlos zu verscherzen wie das Wetter. Meine Gedanken sind bei einem Vater und seiner Tochter und ich hoffe es tun sich rasch hoffnungsvolle Perspektiven auf.

Waschläppchen

lavendellaeppchen

Wenn meine Kinder krank sind, mach ich sie am Abend besonders sorgfältig Bettchenfein; nun nehm ich mir mehr Zeit als gewöhnlich, wasch sie mit Lavdenelwasser ab, creme das glühende Gesichtchen ein und kämm die Haare besonders gründlich. Die Zuwendung und der feine Duft des Lavendels umhüllt meine Kinder und spendet Trost und Geborgenheit. Innige Momente zwischen Sorge, Erschöpfung und zärtlicher Hoffnung auf baldige Linderung prägen dann unsere Tage. Das sind die Momente wo sich meine Kinder ganz besonders umsorg fühlen sollen. Dafür sind diese hübsche Waschläppchen, in Anlehnung an die Goldläppchen, entstanden.