Duschseife. Purer Luxus mit Mafurabutter

duschseife

Feinste Fette und Öle, sogar mit pflegende Mafurabutter, ätherisches Lemongras, Ho-Öl, Melisse und Zedernholz verwöhnen beim Duschen. Ich will eigentlich nie mehr gekauftes Duschmittel (nicht mal mehr von den Naturkosmetikleuten). Dazu sind solche hochwertigen Seifen nicht nur hautschmeichelnd, sondern auch extrem ausdauernd. Bein Duschen wird mit einem Stück Seifen viel weniger der Seife in Anspruch genommen als bei einem flüssigen Duschmittel. Aus den Verpackungen kommt immer zuviel raus! Und weil das Nutzen von Seifen so sparsam ist produziert man auch, ganz ohne Einschränkungen oder Mühe, viel weniger Plastikmüll.

Naturseifen selber herstellen. Chemie ist aufregend! MAKE NATURAL SOAPS YOURSELF. CHEMISTRY IS EXCITING!

NaOH

naturseife-sieden-duschseif

Zur Schulzeit konnte ich der Chemie keine Freude abgewinnen. Flavia de Luce weckte bei Marie die Idee dass die Chemie einmalig spannend sein kann. Heute fasziniert sie mich beim Sieden von Naturseifen. Naturgemäß stehe ich vor so manchem Rätsel. Vor Weihnachten sind mir gleich zwei Seifen missglückt die ich aber schon mehrfach gesiedet habe. Wahrscheinlich waren es zwei neue ätherische Öle die für das Missgeschick verantwortlich waren. Bedauerlich vor allem weil die Ursache nicht restlos klar ist. Das macht deutlich demütiger! Jedes Seifengelingen bringt Erleichterung und noch mehr Freude.
In diesem Fall war die Lauge wie immer klar und in dem Moment wo ich Honig zugab wurde sie kräftig Rot und schlagartig wieder sehr heiß. Wenig später  verdunkelte sich die Farbe deutlich. Aufregend! Jedes Sieden ist ein kleines Abenteuer. Weil solche Seifen den Anspruch an Seifen im allgemeinen dramatisch verändern steigt der Bedarf enorm. Ich mag nicht mal mehr die Duschsachen von Weleda. Selbst solche Produkte können bei selbstgesiedeten Duschseifen nicht mithalten. Das haben längst auch meine Freunde und Familie raus gefunden und warten sehnsüchtig auf Nachschub. In den letzten Monaten waren die Bestände doch sehr rationiert. Das ändert sich jetzt! Der wahre Seifengenuss ist darin zu schwelgen.

During my school years I didn´t enjoy chemistry. Flavia de Luce has inspired in Marie the idea that chemistry can be uniquely exciting. Nowadays it fascinates me while I simmer natural soaps. Naturally, I often encounter things which pose a riddle. Just before Christmas two natural soaps I had already made quite a few times didn´t turn out. Two new essential oils were probably responsible for the mishap. Especially regrettable because the true cause is not completely clear. That really humbles you! Every successful endeavour  to make soap envokes relief and even more delight.

In this case the brine was as clear as it always is, and the moment I added honey it turned a strong red and suddenly got very hot.  A short while later the colour darkened conspicuously. Exciting! Every ebullition is a little adventure. The demand for these soaps rises enormously because they dramatically change what user´s require a soap to be. I don´t even like the Weleda shower lotions anymore. Even those products can´t compare with self-simmered soap. My family and friends have already discovered this and are longingly waiting for replenishment. During the past months stocks were considerably rationed. That will change now! To really enjoy soap you must literally bathe in it!

Rose trifft Green Tea. Neue Rosenperlen und duftende Seife. ROSE MEETS GREEN TEA. NEW ROSE BEADS AND FRAGRANT

green-tee-rose-seife

rosenperle-2013

rosenperlen-2013

rosenperle-velourband

Im Haus duftete es nach Frühsommer; mein ganzer Arbeitsraum ist erfüllt von Rosenduft. Im Keller trifft Rose auf Green Tea. Eine Seife aus grünem Tee, Rosenblüten und dem Duft von grünem Tee ist fertig gereift und einsatzbereit. Sie riecht umwerfend!
Neue Rosenperlen habe ich mit Hilfe meiner Tochter gemacht. Die Farbe ist genau so geworden wie erhofft. Ihr macht das mühsame Abwiegen und Formen richtig Vergnügen. Ich empfinde es doch als sehr zeitintensiv. Wahrscheinlich weil so viele andere Dinge in dieser Zeit auf mich warten. Wir haben die Perlen jetzt gefertigt damit sie zur Rosenzeit fertig sind. Ich mag es mich auf kommende Zeiten einzustimmen. Vorfreude mag ich sehr! Auf  diese Weise muss ich mich auch nicht immerzu über das momentane Wetter aufregen. Am Ende ist es doch so dass wir alle für unsere Zufriedenheit selber verantwortlich sind. Und da kann auch nicht täglich das Wetter Schuld haben oder?!

The scent of early summer wafts through the house, my entire workroom is full of the fragrance of roses. In the basement rose is meeting green tea. A soap made of green tea, rose petals and the fragrance of green tea has finished ripening and is ready for use. It smells fabulous!
With my daughter´s help I have made new rose beads. The colour is just as we hoped it would be. For her the tedious weighing and shaping is a lot of fun. I think it is too time consuming. Probably because so many other things need to be done. We have crafted the beads now so that they are ready when the season for roses arrives. I really like the feeling of anticipaton. That way I don´t have to be constantly upset about the weather we are having at the moment. Basically, we are all responsible for our own feeling of contentment. The weather can´t be blamed every day, can it?

Neues von Art zu leben. What´s new at the Art of Living

naturseifen-sieden-sophia-w

Ich habe einen neuen Computer. Mein alter Rechner ist alt und latent dement. Oder so ähnlich. Jedenfalls ist der Neue schnell und jugendlich aber ich finde nichts mehr, die Benutzeroberfläche ist ganz und gar anders. Meine Verknüpfungen sind weg, jedenfalls für mich unauffindbar. Kein Zugriff auf meinen Bilderordner. Keine Ahnung wo meine Kamera-Verknüpfung ist. Ehemann, der einzige der den Durchblick hat, weg. So. Ich freu mich ja über das Gerät. Vielleicht irgendwann. Jetzt nervt mich die Umstellung. Alles was im Schlaf und ganz blind ging ist nun mühsam.
Gut daran ist dass ich sowieso sehr wortkarg bin dieser Tage. Mein Sohn ist nicht fit wird wochenlang nicht richtig gesund. Meine Tochter kämpft in der Schule. Tränen wegen dies und jenem. Alles anspruchsvoll und meine Stimmung ist belegt.
Ich habe angefangen Seifen zu sieden. Es bleibt wenig Zeit bis es weihnachtet und die duftenden Seifenstücke müssen noch reifen bis wir sie verschenken. Die Küche ist aufgeräumt wie selten und es stehen viele Pflanzenöle und Fette bereit. Es duftet wieder im Keller und die Motten haben das Nachsehen. Sie mögen den Seifengeruch nicht. Um so besser! So sind meine Wollbestände vielleicht sicher?
Mein Blog ist im Begriff zweisprachig zu werden. Nein ich selber bin leider nicht versiert in Englisch. Ein mal pro Woche versuch ich mich, stümper vor mich hin wenn meine Teilzeitazubine da ist. Das hilft und ich behebe ganz langsam meine Bildungslücke. Für einen erfreulichen Blogeintrag reicht es noch lange nicht so habe ich mir Unterstützung geholt. Ich freu mich auf eine gute Zusammenarbeit. Noch 23 Tage dann ist Dezember und die “Stade Zeit” beginnt…

I have a new personal computer. My former data processor is old and a little demented. Or something like that. Anyways, my new one is youthful and fast – I just can´t find anything anymore: the user interface is completely different. My desktop shortcuts are gone; at least, I can´t find them. I have no access to my picture folder, no idea where the desktop shortcut to my camera is. My husband, the only one who comprehends it, is also gone at the moment.So what. I am happy about my equipment. Or maybe will be some day. Now the readjustment is just getting on my nerves. Everything I could practically do blindly or in my sleep is now toilsome. The good thing is that I am quite taciturn at the moment. My son feels poorly and hasn´t been really well healthwise for weeks. My daughter has difficulties in school. Tears because of this and that. Everything is challenging and my mood is overcast. I have started to simmer soaps. Time is running out till Christmas and the scented soaps must ripen before we can give them away. The kitchen is more orderly than ever and many plant oils and fats are ready to use. The basement is full of the scent, to the disadvantage of the moths. They don´t like the scent of soap. All the better for me! Is my stock of wool maybe now safe? My blog is in the process of becoming bilingual. No, I am not very versed in the English language. Once a week I dabble around when my part-time apprentice is here. That helps a bit and I am slowly closing this gap in my education. But it is not enough for a good entry in my blog and so I have enlisted some help. I am looking forward to working together. Still 23 days; then December is here and the quiet and still Advent season starts….

Johanniskraut-Orangenseife

johanniskrautseife1

johanniskrautseife2

Hierfür habe ich damals die Stempel aus Holz gefertigt. Erinnert Ihr Euch noch? Das hier ist eine Seife aus Johanniskrautöl, getrocknetem Johanniskraut mit Orangenduft. Im Winter haben viele Manschen mit Niedergeschlagenheit zu tun. Johanniskraut kann stimmungsaufhellend wirken sofern die Einnahme und Dosierung stimmt. Ganz so einfach wie es landläufig gesehen wird ist der Umgang mit diesem feinen Kraut nicht. Unfachmännisch zu sich genommen können sich auch ungewünschte Effekte einstellen, wie bei allen Dingen. Eine Beratung beim Fachmann/der Fachfrau ist sicher günstig. Gegen eine Seife mit Johanniskraut ist sicher nichts einzuwenden. Alleine der Gedanke an Licht und Sonne, die Kraft die in der Pflanze ruht hilft mir schon die Wärme spüren zu können. Ätherischer Orangenduft kann psychisch ausgleichen, gemütserheiternd bei depressiven Verstimmungen und beruhigend wirken. Ich finde es passt hervorragend zum Johanniskraut. Beides, sowohl das Orangenöl, als auch das Johanniskraut, darf nur in den dunkeln Monaten des Jahres angewendet werden da sie die Lichtempfindlichkeit der Haut leicht erhöhen und es zu erwarten ist dass die Haut auf das starke Sonnenlicht empfindlicher als sonst reagieren würde. Die nächsten Monate kann von dieser Eigenschaft nur profitiert werden.

Seifenlust

sieden2

sieden

sieden1

Kamille und Lavendel, was für schöne Farben! Es duftet hier überall; in der Spülmaschine, im Keller, in der Küche eigentlich im ganzen Haus. Mal sehen wann sich mein Mann beschwert. Er riecht kaum etwas. Wenn er anfängt zu jammern weiß ich dass wir alle in einer stark duftenden Wolke leben. Weil meine liebe Freundin Ruth sich gestern wieder mal bei mir festgequatscht hat (uns kann man scheinbar niemals zusammen lassen ohne dass alle erdachten Pläne sogleich at acta gelegt werden müssen. Aber schön wars!) gibt es Fotos vom Sieden. Sie hat sich sehr an meinem zweifelhafte Aussehen bei meiner Seifensiedearbeit gefreut. Ergeben gestattete ich ihr Fotos zu machen. Weil Freude bekanntlich mehr wird wenn sie geteilt wird dürft ihr euch auch amüsieren. Hier entstand eine Filzseife. Ich wollte zukünftig gerne meine eigenene Seifen beim Filzen verwenden und  nahm zum Olivenöl auch noch Lavendelduft und Blüten hinzu. Ich arbeite immer noch an einem Filz- Kursprogramm. Dort werden meine “Filzkurgäste” dann mit ihrer eigenen, von mir selbstgesiedeten Olivenseife verwöhnt. Diese wird allerdings mit Rosmarin sein damit die Lieben mir nicht beim Filzen einschlafen sondern an ihre Kräfte kommen.