Kräuteruntersetzer

kraeuteruntersetzer

Zwischendurch näh ich auch mal wieder Untersetzer. Mal sind sie gefüllt mit Lavendel, mal mit Rosmarin und diese hier sind mit einer Mischung aus vielen Kräutern befüllt. Ich mag es wie das duftet.
Zum Duft der Kräuter mischt sich der markante Duft der Zirbelspähne in meine Werkstatt. Es riecht nach Sommer in den Bergen. Das erleichtert den unerfreulichen Umstand dass in meine Werkstatt kein Tageslicht dringt. Ein Missstand der mir jedes Jahr zu dieser Zeit auf die Nerven geht. Jetzt schwing ich mich aufs Radl und hol meinen keinen Buben ab. Wir freuen uns auf das sonnige Wochenende. Möge es für Euch und uns alle ein Gutes werden!

Duftender Untersetzer

untersetzer1

untersetzer2

untersetzer3

Ich habe einen duftenden Rosmarinuntersetzer für Teekannen oder Töpfe genäht. Auf der einen Seite bestickt mit dem Schmetterlingsmädchen, auf der anderen Seite mit naturfarbenem Leinen versehen mit einem silbernen Zierstich. Der Bezug kann zum Waschen abgenommen werden. Als Variation gibt es ein Lavendelkissen zum Wechseln.
Die Stickdatei findet ihr demnächst in unserem Stickdateien-Shop home of embroidery designs & art. Frau Lieblingstante macht es auf dem dazugehörigen Stickdateien-Blog gerade spannend…ich weiß auch nicht wovon sie redet. Last uns kucken
In der Nacht vom 1. Februar auf den 2. Februar wird Lichtmess gefeiert, das keltische Imbolc oder auch das Fest der Brigid. Auch wenn es anmutet als würde die Natur noch in winterlicher Starre verharren, werden die Tage schon merklich länger, und unmerklich steigt bereits der Saft in die Bäume. Das Holz der Weiden, aber auch anderer Gehölze, verändert schon deutlich seine Farbe. Die Sonne geht jeden Tag ein bißchen früher auf. Auch abends ist es ist es schon länger hell. Wer sein Gesicht hinter dem Fenster ind Sonnenlicht hält wird bemerken wie viel Kraft sie schon hat. Wer mehr zu diesem Fest lesen möchte kann das hier tun.